SucheSitemapImpressum
 Gläserne Baustelle
 Gebäudebeschreibung
 Sanierungsmaßnahmen
 Ergebnisse
 Fotogalerie
 Filmdokumentation
 Termine
 Beraternetzwerk
 Beraterliste (Nachname)
 Beraterliste (PLZ)
 Fördermittel
 Basiswissen
 Dachdämmung
 Außenwand
 Fenster
 Kellerdämmung
 Heizungsanlage
 Rohrleitungen
 Solarthermie
 EnEV
 Literatur
 Industriepartner

Die Energieeinsparverordnung (EnEV)

Seit dem 1. Februar 2002 in Kraft, hat die Energieeinsparverordnung die Wärmeschutzverordnung (WSchV) von 1995 abgelöst. Die Wärmeschutzverordnung hatte zum Ziel, den jährlichen Bedarf an Heizwärme zu reduzieren. Ergänzt wurde diese Verordnung durch die Heizungsanlagenverordnung.

Die EnEV führt diese beiden Verordnungen zusammen und liefert eine ganzheitliche energetische Betrachtung der Gebäudehülle und der Anlagentechnik.

Ziel ist es, den Heizenergiebedarf und den Warmwasserverbrauch zu reduzieren und dadurch den Primärenergiebedarf zu reduzieren. Die Nutzung von alternativen Energiequellen wird in der Berechnung angerechnet.

Das Berechnungsverfahren der EnEV arbeitet mit normierten Rahmenbedingungen und hat einen rechnerisch-theoretischen Energiebedarf zum Ergebnis. Zwischen diesem Wert und dem in der Praxis tatsächlich erreichten Energieverbrauch können nicht unerhebliche Differenzen bestehen.

 

Die Anforderungen der EnEV richten sich zwar in erster Linie an Neubauten, das mit Abstand größere Potential liegt allerdings bei der Altbausanierung. 

 

 



Forderungen
Anlagentechnik
Gebäudehülle