SucheSitemapImpressum
 Gläserne Baustelle
 Gebäudebeschreibung
 Sanierungsmaßnahmen
 Ergebnisse
 Fotogalerie
 Filmdokumentation
 Termine
 Beraternetzwerk
 Beraterliste (Nachname)
 Beraterliste (PLZ)
 Fördermittel
 Basiswissen
 Dachdämmung
 Außenwand
 Fenster
 Kellerdämmung
 Heizungsanlage
 Rohrleitungen
 Solarthermie
 EnEV
 Literatur
 Industriepartner

Vorüberlegungen zum Kauf einer Solaranlage

Vorraussetzungen zum Einsatz einer Solaranlage

<typolist>

Vor dem Einbau sollte zuerst überlegt werden, ob nicht durch Dämmmaßnahmen eine Reduktion der Wärmeverluste erreicht werden kann.

Um die Anlage richtig zu dimensionieren, muss der Heizenergie- sowie der Warmwasserbedarf bekannt sein

Auch die Heizanlage muss überprüft werden. Ist sie auf dem neuesten Stand?

</typolist>

 

Überlegungen zur Technik

<typolist>

Der Kollektortyp muss seinem Einsatzgebiet entsprechend gewählt werden.

Ein Kennwert um die Leistungsfähigkeit des Kollektors zu bewerten, ist der Bruttowärmeertrag.

Der Speicher sollte möglichst schlank und hoch sein. Eine Durchmischung des Brauchwassers durch Zu- und Abläufe sollte durch entsprechende Komponenten (z.B. Prallplatte am Kaltwassereinlauf) vermieden werden.

Der Speicher sollte ausreichend gedämmt sein. (mindestens 8-10 cm), das gilt auch für die Anschlüsse.

Es sollte darauf geachtet werden, dass alle Anschlüsse im unteren, kalten Speicherbereich installiert sind. Anschlüsse, die seitlich in den Speicher laufen, sind von Nachteil.

Die Nachbeheizung des Speichers sollte nicht mit elektrischer Energie erfolgen.

Die Solarstation sollte folgende Komponenten aufweisen: Umwälzpumpe, Regelung, Temperaturfühler für Kollektor und Speicher, Membranausdehnungsgefäß, Durchflussmesser, Sicherheitsventil, Absperr- und Entleerungsbauteile, Schwerkraftbremse

Für den Fall, dass die Anlage durch einen Defekt ausfällt und es zum "Überkochen" der Anlage kommt, sollte gewährleistet sein, dass die über das Sicherheitsventil abgelassene Solarflüssigkeit in einen temperaturbeständigen Behälter gesammelt wird.

Bei dem Wärmeträgermedium ist darauf zu achten, dass der Frostschutzanteil nicht zu hoch ist. Je höher dieser Anteil, desto schlechter ist die Wärmeübertragungsleistung.

</typolist>

 

Überlegungen zur Montage

<typolist>

Die Flachkollektoren können sowohl als Aufdach- als auch als Indachmontage montiert werden. Eine Aufdachmontage ist preiswerter und weniger zeitaufwändig. Die Indachmontage ist optisch ansprechender.

Am höchsten Punkt des Kreislaufsystems muss ein Entlüfter eingebaut werden.

Alle Leitungen müssen gut gedämmt werden. Allgemein sollten so wenig Rohre wie möglich verbaut werden.

Durch eine Durchspülung der Anlage vor der Inbetriebnahme werden eventuelle Leckagen erkannt. Der Nenndurchfluss, der vom Hersteller angegeben wird, muss erreicht werden.

</typolist>

 

Wartung der Anlage

<typolist>

Der Anlagendruck sollte regelmäßig geprüft werden. Ist ein Druckabfall zu verzeichnen, kann das an Lecks liegen.

Die Ein- und Ausgangstemperaturen des Solarwärmetauschers sollten mehrmals im Jahr kontrolliert werden. Es ist darauf zu achten, dass die Temperaturdifferenz mindestens 5°C beträgt.

Die Frostsicherheit der Anlage sollte regelmäßig überprüft werden   (alle 2 Jahre).

Die Magnesiumanode bei emaillierten Speichern sollte einmal jährlich überprüft und bei Bedarf ausgewechselt werden.

</typolist>

 

Überlegungen zur Angebotsphase

<typolist>

Es ist sinnvoll, sich mehrere Angebote von Heizungsmonteuren oder speziellen Solarfirmen einzuholen und zu vergleichen

Die Qualität der angebotenen Produkte und der Montage sollte überprüft werden. Es ist förderlich, wenn bereits montierte Anlagen besichtigt werden, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Durch Mitarbeit an der Montage hat man die Möglichkeit, seine Anlage genauer kennenzulernen. Außerdem werden die Montagekosten reduziert.

Es ist immer ratsam (auch beim Selbstbau), fachgerechte Informationen und Angebote einzuholen. Dazu zählt nicht nur der Kontakt zu den Monteuren, sondern auch der Gang zu einem gut ausgebildeten Energieberater.

</typolist>

 



Technik und Aufbau
Vorüberlegungen
Planung
Häufige Fragen